Korosec: „Personaloffensive in der Pflege ist Jobgarantie und Konjunkturmotor in einem!“

Seniorenbundpräsidentin LAbg. Ingrid Korosec begrüßt die von Sozialminister Rudolf Anschober präsentierte Ausbildungsoffensive für die Pflege. „Angesichts mehr als 75.000 fehlender Pflegekräfte in den kommenden 9 Jahren dürfen wir keinen Tag länger zuwarten“, erklärt sie. „Eine Personaloffensive als Herzstück der Pflegereform muss freilich mehr sein, als Menschen mit Werbespots und Positivbeispielen zum Berufseinstieg zu motivieren“, fügt die Seniorenbund-Präsidentin hinzu. Sie fordert eine generelle Aufwertung des Berufsbilds mit höherer Bezahlung und verbesserten Arbeitsbedingungen, damit Pflegekräften mehr Zeit für die individuelle Betreuung ihrer Schützlinge bleibt.

Ingrid Korosec betont auch die großen Chancen für die Wirtschaft, die in der Pflege liegen. Korosec rechnet, dass ein in die Pflege investierter Euro zu einer Wertschöpfung von 1,7 Euro durch Steuern, Abgaben und positive Konsumeffekte führt. 100 Millionen mehr Ausgaben beispielsweise für die mobile Pflege würden 5000 Teilzeit- oder 3000 Vollzeitstellen mehr schaffen. „Spätestens jetzt sollte uns klar sein, dass die Pflege ein wichtiger Konjunkturmotor ist, den wir jetzt starten müssen!“, so Korosec abschließend.

Schreibe einen Kommentar

*

code