Wölbitsch: Dokumentationsstelle geht gegen gefährliche Ideologien vor, nicht gegen einzelne Religionen!

„Die von Integrationsministerin Susanne Raab auf den Weg gebrachte, unabhängig agierende Dokumentationsstelle ist wesentlich, um gegen gefährliche Ideologien vorzugehen“, betont VP-Stadtrat Markus Wölbitsch. „Im Mittelpunkt stehen dabei nicht einzelne Religionen, sondern vielmehr das gemeinsame Ziel, gegen extremistische Netzwerke vorzugehen. Dafür hat Ministerin Raab unsere vollste Unterstützung“, so Wölbitsch weiter. Es sei bedauerlich, dass die IGGÖ (Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich) aus verletztem Stolz droht, die Zusammenarbeit mit der Dokumentationsstelle – die zudem aus namhaften Experten aus vielen Bereichen besteht – zu verweigern.

Schreibe einen Kommentar

*

code

Menü schließen