Korosec: Sebastian Kurz gebührt höchster Respekt

Seniorenbundpräsidentin LAbg. Ingrid Korosec bringt der Entscheidung von Bundeskanzler Sebastian Kurz größten Respekt entgegen. „Sebastian Kurz beweist in einer schwierigen Zeit Staatsräson und klare Verantwortung für Österreich. Indem er als Bundeskanzler zur Seite tritt und weiterhin als Bundesparteiobmann und Klubobmann im Dienst der Bürgerinnen und Bürger bleibt, stellt er die Interessen der Republik klar über die Interessen einer Partei und beweist damit wahre Größe und den Blick für das Wesentliche. Das zeigt sich auch an der klaren Aussage „Mein Land ist mir wichtiger als meine Person“. Damit sorgt Sebastian Kurz in diesen bewegten Zeiten für die Stabilität, die wir alle brauchen. Viele andere hätten nicht das Format für diese Entscheidung bewiesen. Seinen Schritt und seine klaren Worte haben mich sehr bewegt und ich möchte ihm dafür meinen größten Respekt und meinen Dank aussprechen. Die ÖVP-Senioren und – davon bin ich überzeugt – die gesamte Volkspartei stehen auch weiter hinter ihm!“, bekräftigt Korosec.

Gleichzeitig sieht die Seniorenbundpräsidentin den erfolgreichen Weg der Veränderung für Österreich, den Sebastian Kurz eingeläutet hat, auch unter Bundeskanzler Alexander Schallenberg gesichert. „Alexander Schallenberg wird Österreich weiterhin aus der Krise und zu neuer Kraft führen. Damit sind die weitere erfolgreiche wirtschaftliche Erholung nach der Pandemie und wichtige Projekte wie die Steuerreform gesichert. Der zukünftige Bundeskanzler hat nicht nur international, sondern auch mit den ÖVP-Senioren eine ausgezeichnete Gesprächsbasis. Damit wird sichergestellt, dass die Bundesregierung auch weiterhin das Fingerspitzengefühl und offene Ohr für die Anliegen der Seniorinnen und Senioren beweist!“

Schreibe einen Kommentar

*

code