Korosec: Stärkere Berücksichtigung von Demenz muss Teil der Pflegereform sein!

„Alzheimer ist die häufigste und bekannteste, aber nicht die einzige Form von Demenz. Aktuell leiden etwa 130.000 Menschen in Österreich an einer Form von Demenz. Laut Schätzungen wird sich diese Zahl bis 2050 verdoppeln. Demenzkranke Menschen werden häufig von pflegenden Angehörigen versorgt, für die der Umgang mit der Erkrankung eine große Belastung darstellt. Es ist höchste Zeit, Ihnen unter die Arme zu greifen!“, erklärt Seniorenbundpräsidentin LAbg. Ingrid Korosec. Neben einem Ausbau der Betreuungs- und Schulungsangebote für pflegende Angehörige ist für sie die Neubewertung des Pflegegeldes besonders wichtig. Korosec fordert daher, dass Demenz einer körperlichen Einschränkung gleichgestellt wird. Dazu sind eine Ausbildungsoffensive im Pflegebereich und leistbare mobile Angebote notwendig.

Schreibe einen Kommentar

*

code