Wöginger: Neues Angebot der PVA bietet rehabilitative Unterstützung für pflegende und betreuende Angehörige

Etwa 80 Prozent der pflegebedürftigen Menschen in Österreich werden zu Hause durch Angehörige gepflegt, wobei zu einem Großteil diese oft schwierige Aufgabe von Frauen geleistet wird. Prognosen zufolge wird die Inanspruchnahme von Pflegeleistungen in Österreich weiter ansteigen. Die Pflege ist dabei für alle Beteiligten – sowohl die Betroffenen als auch die Familie – häufig eine große Herausforderung. Die Entwicklung eines auf die Zielgruppe „Pflegende und betreuende Angehörige“ zugeschnittenen Rehabilitationsangebotes ist daher eine wichtige und begrüßenswerte Maßnahme, betont ÖVP-Klubobmann und Sozialsprecher Abg. August Wöginger zu einem entsprechenden Beschluss des Verwaltungsrates der Pensionsversicherungsanstalt (PVA). Ziel dieses Konzepts ist einerseits, die körperliche und/oder psychische Beschwerdesymptomatik langfristig zu minimieren bzw. eliminieren, andererseits den Erhalt bzw. die Steigerung der physischen und psychischen Belastbarkeit der pflegenden und betreuenden Angehörigen durch Training, Anleitung sowie Beratung zu fördern. Durch gezielte Rehabilitationsmaßnahmen soll die Erwerbsfähigkeit der pflegenden und betreuenden Angehörigen in Bezug auf ihre individuellen Pflege- und Betreuungssituationen möglichst langfristig erhalten werden.

Vorgesehen ist dabei ein vierwöchiges Rehabilitationsverfahren, wobei die pflegenden und betreuenden Angehörigen entweder das Heilverfahren gemeinsam mit den Pflegebedürftigen (als Begleitperson) oder alleine antreten. Das Konzept wird als Pilotprojekt im Rehabilitationszentrum Bad Schallerbach in Oberösterreich umgesetzt und umfasst ausschließlich erwerbsfähige Versicherte, für welche die Pensionsversicherung gemäß ASVG zuständig ist. Die Erprobung des Projekts soll begleitend evaluiert werden.

„Die große Gruppe der pflegenden und betreuenden Angehörigen spielt eine wichtige Rolle. Jeder Ausfall einer/eines pflegenden und betreuenden Angehörigen kann das gesamte Versorgungssystem einer/eines Pflegebedürftigen gefährden. Mit diesem neuen Angebot der PVA können die Angehörigen einen besseren Umgang mit körperlichen und psychischen Überbelastungen – bedingt durch die Pflege ihrer Angehörigen – finden und dadurch nachhaltig auch ihre Erwerbsfähigkeit erhalten“, umreißt Wöginger die Vorteile des Projekts.

Schreibe einen Kommentar

*

code