Korosec: Impf-Betrug im Austria Center muss lückenlos aufgeklärt werden!

Fassungslos zeigt sich Seniorenbundpräsidentin LAbg. Ingrid Korosec über den Impf-Betrug im Austria Center. „Noch nie waren wir so nahe dran, die Pandemie unter Kontrolle zu bekommen. Und dann sabotieren ausgerechnet die Mitarbeiter des Samariterbundes den Kampf gegen die Corona-Pandemie“, ärgert sich Korosec.

Aufgeflogen ist der Skandal um die gefälschten Impfpässe durch eine Mitarbeiterin der Impfstraße, die sich an die Tageszeitung „Heute“ wandte. So seien laut der Mitarbeiterin Impfunwillige gegen Bezahlung als immunisiert eingetragen und mit einem abgestempelten Impfpass versehen worden. Um welche Summe die Impfverweigerer ihre offizielle Immunisierung erhalten haben, ist derzeit noch unbekannt.

„Es ist wirklich unglaublich! Wir kämpfen seit knapp zwei Jahren gegen die Pandemie, meistern Herausforderungen wie Lock Downs oder Homeschooling und das Gesundheitspersonal in den Krankenhäusern arbeitet am Limit. Das Virus kann nur besiegt werden, wenn sich möglichst viele Menschen in Österreich impfen lassen“, so Korosec.

Die Vorwürfe wurden inzwischen vom Samariterbund bestätigt, die betroffenen Mitarbeiter entlassen und bei der Polizei Anzeige erstattet. Korosec: „Ich erwarte mir durch die polizeilichen Ermittlungen eine lückenlose Aufklärung des unglaublichen Impf-Betrugs!“

Schreibe einen Kommentar

*

code