Korosec: „Ökosoziale Steuerreform nimmt Rücksicht auf die Lebenswelt der Seniorinnen und Senioren!“

„Mit der ökosozialen Steuerreform bringt die Bundesregierung einen gesamtgesellschaftlichen Wandel hin zu einem klimafreundlicherem und lebenswerterem Österreich auf den Weg – und setzt dabei gezielte Entlastungsschritte für die Seniorinnen und Senioren“, sagt Seniorenbundpräsidentin Ingrid Korosec anlässlich der im Nationalrat beschlossenen ökosozialen Steuerreform. Neben der konsequenten Fortsetzung der Senkung der Steuerstufen begrüßt die Seniorenbundpräsidentin vor allem die Erhöhung des Sozialversicherungsbonus (Negativsteuer) von bisher 300 Euro auf bis zu 550 Euro als treffsichere Maßnahme für die Pensionistinnen und Pensionisten. „Damit werden besonders Menschen mit sehr kleinen Pensionen mit bis zu 250 Euro pro Jahr entlastet“, meint Korosec.

Auch den regionalen Klimabonus, der bis zu 200 Euro pro Jahr ausmacht, sieht sie als wichtige Unterstützung. „Gerade für Seniorinnen und Senioren, die auf dem Land leben und auf ihr Auto angewiesen sind, federt diese Unterstützung die künftige CO2-Bepreisung ab. Damit nimmt die Bundesregierung Rücksicht auf die Lebenswelt der älteren Generation.“

Schreibe einen Kommentar

*

code