Korosec: Streichung der Vor-Ort-Tests durch die Stadt Wien belastet die ältere Bevölkerung

Bürgermeister Ludwig verkündete überfallsartig einen Tag vor weiteren bundesweiten Öffnungsschritten bei den Corona-Maßnahmen einseitige Verschärfungen für die Wiener Bevölkerung. Kritik übt Seniorenbundpräsidentin LAbg.  Ingrid Korosec an den nun wertlosen Vor-Ort-Tests, etwa in der Gastronomie und bei den körpernahen Dienstleistern. „Es ist unverständlich, warum diese Möglichkeit nun gestrichen wird. Gerade für ältere Menschen waren diese Tests eine mögliche Alternative statt einem beschwerlichen Teststraßenbesuch“, so Korosec. Auch für Familien mit Kindern seien diese Verschärfungen so kurz vor Beginn der Ferien absurd und eine Belastung. „Wenn eine Familie Schnitzelessen geht, müssten demnach geimpfte Eltern mit ihren 6-jährigen Kindern in die Teststraße. Das ist absolut unverständlich“, so Korosec. „Niemand hat Verständnis dafür, in der derzeitigen Phase der Pandemie die Wiener Bevölkerung derartig zu belasten.“

Schreibe einen Kommentar

*

code