Korosec: „Taxigutscheine gut gemeint, aber falsch kommuniziert“

Wenig Verständnis zeigt Seniorenbundpräsidentin LAbg. Ingrid Korosec dafür, wie die Aktion der Stadt Wien, Taxigutscheine an Seniorinnen und Senioren zu verteilen, kommuniziert wurde. „Diese Maßnahme ist sicherlich im Kern gut gemeint. Aber ich halte sie für falsch kommuniziert. Denn ältere Menschen und Risikogruppen werden seit Wochen von der Regierung dazu angehalten, nach Möglichkeit zuhause zu bleiben und Hilfe von anderen anzunehmen, statt selbst rauszugehen. Nutzen Sie die Taxigutscheine daher nur für notwendige Arztbesuche, für Botendienste oder heben Sie sie am besten für später auf, bis die Krise vorbei ist“, rät Korosec.

Schreibe einen Kommentar

*

code